Resilienz-Coaching für Führungskräfte

In diesem Coaching lernen Sie, Ihre Stärken und die Ihrer Mitarbeiter ideal zu nutzen und Fallen im Alltagsgeschäft bewusst zu umgehen.

  Geschäftsmann steht auf Fels in der Brandung

Das Zauberwort lautet Resilienz: Psychische Widerstandskraft oder innere Stärke sind heute wichtige Begriffe, wenn es darum geht, Herausforderungen im Berufsleben und im tagtäglichen Miteinander gut zu meistern. Als Führungskraft gilt das für Sie umso mehr, wenn die Probleme jedes einzelnen Mitarbeiters, wie auch die des Unternehmens gleichsam auf Ihren Schultern lasten.

Wie können Sie Ihre persönliche Resilienz stärken und sie für Ihre Position nutzen? Welche Vorteile hat eine gefestigte Widerstandsfähigkeit für Ihren (Berufs-)Alltag als Führungskraft?

Was macht Resilienz eigentlich aus?

Resilienz, das ist die generelle Fähigkeit Krisen, besondere Belastungen oder schwierige Lebenssituationen gut zu bewältigen, dabei die eigenen Ressourcen zu aktivieren und sich dadurch zu motivieren.

Nicht nur Sie selbst, sondern auch Ihre Mitarbeiter profitieren von einer resilienten Führungskraft!

 

 

Kompass

 

 

 

 

Inhaltlich beschäftigen wir uns mit den sieben Säulen der Resilienz:

  1. Selbstbewusstsein: Die eigenen Stärken und Schwächen sind bekannt und werden auch eingesetzt beziehungsweise akzeptiert. Außerdem glauben selbstbewusste Menschen an sich selbst – sie haben einen hohen Selbstwert. In schwierigen Situationen suchen diese Menschen direkt nach Lösungen, statt sich in der Opferrolle wiederzufinden.
  2. Aufgeschlossenheit: Gemeinsam sind wir stark – Resiliente Menschen suchen den Kontakt zu Kolleg*innen und Mitmenschen, um Probleme gemeinsam zu bewältigen.
  3. Emotionale Stabilität: Ein gewisses Maß an Reife sorgt für emotionale Sicherheit. Krisen und herausfordernde Ereignisse lösen nicht sofort Zweifel und Ängste aus.
  4. Optimismus: Dazu gehört vor allem, dass Krisen akzeptiert werden – mit der Sicherheit, dass sie überwunden werden können.
  5. Kontrolle über die Situation und seine eigenen Handlungen: Resiliente Menschen handeln überlegt und nicht impulsiv. Das eigene Ziel wird immer im Blick behalten und auf Sticheleien wird kaum eingegangen.
  6. Realistische Ziele: Langfristige Planung und realistisches Denken ermöglicht erreichbare Ziele. Schicksalsschläge lassen resiliente Menschen daher nicht so leicht aus der Bahn geraten.
  7. Analysestärke: Resiliente Menschen erkennen Muster und lösen sich nach Bedarf ganz bewusst davon. Dadurch können Probleme anders betrachtet und bessere Lösungen gefunden werden.

 

 

Nutzen:

  • Sie erkennen, mit welcher Grundeinstellung Sie an eine Situation herangehen, und ob Sie sich gut selbst regulieren und führen können. Gleiches gilt für Ihre Mitarbeiter.
  • Sie erwerben die Fähigkeit, eigene Gefühle und die Ihrer Mitarbeiter bewusster wahrzunehmen und damit zielorientierter umzugehen
  • Ihr Kommunikationsverhalten wird gestärkt
  • Sie erleben den positiven Effekt dessen, sich der eigenen Ressourcen bewusst zu sein und die Erkenntnisse im eigenen Verhalten zu berücksichtigen
  • Sie lernen Ihre Fallen kennen und wie Sie diese umgehen können
  • Sie können entstehendes Konfliktpotenzial wahrnehmen und richtig reagieren
  • Durch verschiedene systemische Übungen erweitert sich das Spektrum der Arbeit
  • Und vieles mehr